Sorglos in die Sommerferien – Teil 3

Wie bereits in Teil 2 angesprochen ist jede Öffnung eines Hauese eine Schwachstelle doe von Einbrechern genutzt wird. Dazu gehören sämtliche Türen wie zum Beispiel Keller- oder Haustür. Auch Kellertüren sollten gesichert werden. Hierzu gibt es “leichte” Panzerriegel die einen massiven Schutz bieten.

Ein passender Panzerriegel für Kellertüren ist zum Beispiel der PR1400 oder PR1500 von ABUS. Diese sind Wahlweise mit Druckknöpfen oder einem Schlüssel von inne24-229_ABUS_Titalium_54TI_40_562150_a3n zu bedienen.

Auch ein guter Profilzylinder macht einiges aus, wie schon aus einem meiner Blogeinträge beschrieben. Zur Absicherung von Kellertüren kann man aber auch Vorhängeschlösser benutzen.

Um eine Haustüre zu sichern gibt es schon viel stärkere Möglichkeiten. Zu einem auch wieder ein Panzerriegel der die Tür über die geamste Querbreite absichert. Ich würde sagen es ist eine der sichersten Methoden eine Tür gegen Enbruch zu schützen. Ein Profilzylinder mit einem hohen Sicherheitslevel (mit Sicherungskarte) oder ein Tür-Zusatzschloss bezwecken ebenfalls eine hohe Wirksamkeit.

Wenn man die Tür nicht gleich so “vollstopfen” möchte kann man es auch mit einer Türaushebesicherung und einem passenden Zylinder schaffen, den Einbrecher keine Chance zu geben. Zu beachten ist, dass ein Zylinder nie mehr als 3 mm aus der Tür herausstehen darf, denn sonst kann man ihn ganz leicht herausziehen oder anbohren. Falls dies doch der Fall sein sollte, gibt es sogenannte Schutzrosetten die einfach vor den Zylinder auf die Tür kommen.

Ich hoffe nun, dass ich einigen weiterhelfen konnte und nun jeder gut informiert in die Sommerferien starten kann.

Teil 1 zu Sorglos in die Sommerferien finden Sie hier!
Teil 2 zu Sorglos in die Sommerferien finden Sie hier!

Der Panzerriegel

Wie schon 24-9481_ABUS_Panzerriegelschloss_PR_2600_Milieuim Letzten Beitrag gesagt, ist der Panzerriegel der “große Bruder” des Tür-Zusatzschlosses. Dieser Riegel wird innen vor der Tür montiert. Er liegt quer, eher unterhalb und verankert sich beim absperren mit der Wand oder den sogenannten Schließkästen.

So ein Panzerriegel kann 1 Tonne Druck aushalten, das ist aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Man kann ihn in vielen Farben und Varianten kaufen. Auf seinem Gebiet gehört er zu den sichersten Sicherungsmaßnahmen.

Der Panzerriegel kann je nach Modell von außen sichtbar sein oder eben nicht. Hat man einen Panzerriegel den man von außen sieht, wird dieser meistens mit einem Zylinder bedient. Das führt dazu, dass man den Riegel auch von außen aus- und absperren kann.

Um soeinen Panzerriegel zu montieren muss man erstmal ein Loch durch seine Tür bohren. Nicht jeder traut sich das. Dazu muss man auch erstmal eine Lochsäge haben oder sich extra eine kaufen.

Jedoch gibt es auch Modelle die man nur von innen und mit einem Druckknopf bedienen kann. Der PR 1400 von Abus gehört zum Beispiel zu diesen Artikeln.

Nicht jeder Panzerriegel ist für jede Tür geeignet, da jeder auf eine andere Türbreite und Türblattstärke angepasst ist. Manchmal kann man sich auch Zusatzmaterial zulegen um den Panzerriegel passend zu seiner Türe zu machen.